RSP-Karneval 11/2016: Fragged Empire – Konflikte der Kaltoraner

Weiter geht es mit der Fragged Week im Zusammenhang mit dem diesmonatigen RSP-Karneval mit dem Thema „Aufstände, Rebellionen, Unabhängigkeitskriege„, der von blut_und_glas und Athair gemeinsam ausgerichtet wird.

karneval_rebellion

In dieser Woche will ich mal einen genaueren Blick auf die Konflikte bei Fragged Empire werfen, und zwar nach Spezies geordnet. Los geht es mit den Kaltoranern.

Kurz zum Überblick: Die Kaltoraner waren eine von den Archonten geschaffene und von ihnen geliebte Spezies. Sie sind im Schnitt etwa 165cm groß, und abseits ihrer jeweils vier spitzen Ohren und ihren von Hause aus gegebenen Dreadlocks sind sie oft mechanisch sehr versierte Jack-of-all-Trades. Ihr besonderer Nachteil sind vor allem ihre genetisch vererbten Erinnerungen.

Die Beispielgruppen habe ich exemplarisch aus dem Antagonistenarchiv entnommen. Dort finden sich Dutzende von Gruppen, Orten und NSC mitsamt Abenteueraufhängern, die sich unter anderem für die Karnevalsthematik nutzen lassen. Die hier beschriebenen Gruppen sind grob zusammengefasst; im Buch selbst bekommt jede eine volle Seite.

Konflikte der Kaltoraner

kaltoraner

Ihr einst fruchtbarer Planet wurde von den Nephilim in Ödland verwandelt. Den Kaltoranern blieb im Krieg nichts anderes übrig, als sich in den Untergrund zurückzuziehen. Sie bauten in Windeseile ganze Städte unter See, wobei ihnen gerade ihre mechanischen und ihre Kenntnisse der Elektroschwerkraft zu Gute kam, die sie einsetzten, um sich gegen des massiven Druck des Wassers zu schützen. Doch ihre Ressourcen waren dennoch knapp, und hier und da kam es dennoch zu Einbrüchen des Meeres, das Tausende Kaltoraner unter sich begrub. Die Verzweiflung nahm zu, schließlich kam es zu Kämpfen unter den Kaltoranern. Im Verlauf der Zeit verloren viele da unten ihr Augenlicht, und nicht wenige verloren auch ihren Verstand. Die Folge daraus waren immer brutalere Kämpfe, Morde und schließlich auch Kannibalismus. Da die Kaltoraner ihre Erinnerungen vererben, sind ihre Gräuel nicht vergessen. Sie kämpfen darum, mit der Zeit vornehmlich positive Erinnerungen vererben zu können, doch die aktuelle Generation hat mit all dem noch zu kämpfen. Und auf manche haben sie auch Auswirkungen …

Die Embrace-Familie

embrace

Eine solche Entwicklung stellt beispielsweise die im Antagonistenarchiv beschriebene Embrace-Familie dar. Im Krieg töteten sie ihre eigenen Kinder, und heute existieren sie von ihrer Gier angetrieben, die sie zugleich als Bestie und Freund bezeichnen. Sie sind skrupellos, als Piraten unterwegs, und neuerdings ziehen sie immer mehr desillusionierte Kaltoraner an. Ihre Zahl steigt also, sehr zum Missfallen der Kaltoraner an sich. Wer sich der Embrace-Familie anschließt oder auch nur Kontakt zu ihnen pflegt, hat noch Glück, wenn er ausgestoßen wird. Denn eigentlich gilt ihr Wesen als eine Krankheit, die nur durch den Tod zu heilen ist.

Doch was, wenn immer mehr Kaltoraner zu ihnen stoßen? Wenn sich erneut Kaltoraner gegen Kaltoraner stellen, etwa weil man die Embrace-Familie vernichten will, um nicht die ganze Spezies durch deren Angriffe beschmutzt zu sehen?

Die Galaktischen Spaßmacher

spassmacher

Ein weiteres Beispiel sind die Galaktischen Spaßmacher, einst von einer Kaltoranerin begründet. Sie glauben an die Freiheit und sie hassen die Corporation. Es begann mit Nachrichten und Videos, die mit Hassbotschaften über den Äther gesendet wurden, doch als man eine Liveübertragung von der Ermordung eines Corporation-Managers zu sehen bekam, erkannte man, dass die Spaßmacher ein echtes Problem werden könnten. Mittlerweile sind sie bekannt dafür, ihren Worten und Drohungen immer auch Tatsachen folgen zu lassen, und dabei sind ihnen sowohl irgendwelche Gesetze als auch ihre eigene Sicherheit scheinbar völlig egal. Sie wollen die Corporation vernichten, und sie ziehen zwar viele junge Rebellen an, jedoch durchaus auch Intellektuelle. Und es sind längst nicht mehr nur Kaltoraner, sondern auch Mitglieder anderer Spezies – inklusive ehemaliger Corporations, die eine Vendetta gegen frühere Arbeitgeber und derlei führen wollen.

Wie weit wird diese Piratengruppierung noch gehen, wie sehr anwachsen oder auch anders: Wie kann man sie aufhalten?

Mit anderen teilen ...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Leave a Comment.