Moto Waiata – mehr als ein weißer Fleck

Mehr als ein weißer, genau genommen ein ziemlich bunter, Fleck kann Moto Waiata sein.

Weiße Flecken?

Falls ihr es nicht wisst: Bei Splittermond gibt es in allen Regionen sogenannte weiße Flecken. Das sind Stadtviertel, Städte, Landstriche oder Inseln, zu denen es von offizieller Seite weder jetzt noch in Zukunft irgendwelche Informationen geben wird. Vielleicht einmal abgesehen vom Namen und ein paar Stichworten, die von vornherein bei ihrer Nennung gegeben werden, heißt das.

Natürlich kann man sich jeden beliebigen Ort schnappen und selbst etwas dazu basteln. Hab ich auch schon mal gemacht, nämlich zu Sarnburg, bevor der Seleniaband erschienen ist. Nachteil dabei: Wenn dann zur jeweiligen Region doch noch „was Offizielles“ erscheint, passt z.B. das eigene Sarnburg natürlich nicht mehr zum offiziellen.

Wenn man es gerne kanongetreu haben möchte, bieten diese weißen Flecken also eine gute Möglichkeit, sich kreativ auszutoben, ohne dass man später irgendwas revidieren muss, sollte, könnte etc.

Motu Waiata

Die Insel Motu Waiata ist ein im Weltband beschriebender weißer Fleck des Mahaluu-Archipels, das sogenannte Archipel der Glückseligkeit, wie es dort in der Überschrift genannt wird. Es handelt sich in Anlehnung an Hawaii/Polynesien (was wohl recht offensichtlich sein dürfte) um etliche Vulkaninseln, davon sechs große, die von Riffen und Sandbänken umgeben sind.

Ich selbst mag die Gegend unheimlich gern, weil sie aus meiner Sicht viel Potenzial bietet. Einmal das exotisch-heimelige, aber durchaus auch solches für gefährlichere Abenteuer und Hintergründe. Entsprechendes deutet auch der Weltenband bereits an.

Tsu und ich hatten uns schon mal an ein Abenteuer zu Mahaluu an sich gesetzt, das wir für den WOPC angefangen hatten. Da es dann doch an Zeit mangelte und wir das Ganze ohnehin nicht auf eine einzige Seite gebannt bekommen hätten, wie wir uns das vorstellen, haben wir dieses Abenteuer bislang allerdings nicht fertiggestellt.

Was nicht ist, kann noch werden

Einmal ist aufgeschoben bekanntlich nie zugleich aufgehoben, außerdem lädt der weiße Fleck des Archipels ja gerade dazu ein, sich ein bisschen selbst was dazu auszudenken.

Den Anfang macht dazu eine selbst kreierte Karte von Tsu, die ich euch wie die runde Tickleiste neulich einfach schon mal vorab rein reichen möchte. Das Ganze läuft unter der Lizenz „Feel free to use – nice to be mentioned (Tsu)„. 😉

Ein Klick auf die Karte bringt euch zur vollen Auflösung (1754px x 2480px).

Splittermond_MotuWaiata_Mahaluu_KarteByTsu