RPG-Blog-O-Quest 12/2016: Bestiarium

Dieses Mal gibt’s meine Antworten zur RPG-Blog-O-Quest in Videoform. Hatte ich eh schon zeitlich recht knapp aufgenommen, hat aber jetzt zusätzlich ein paar Tage gebraucht für den Upload, weil ich (mal wieder … das muss 2017 echt besser werden!) krank bin.

 

Kurzum hier noch mal die Rahmenbedingungen und die Fragen vorweg:

Wie jeden Monat stellen Würfelheld und Greifenklaue wieder ein paar Fragen zu einem Thema, diesmal zu Monstern.

***Die Dezember-Fragen:***

1. Welches Monster ist Dein Favorit und warum?
2. Dein bisher prägendes Monster-Erlebnis war?
3. Wenn ich ein/e ______ wäre, würde ich zuerst _____ .
4. Wie findest Du in Deinem Lieblingssystem die gebotenen Monster?
5. Ich wünsche mir, das Monstern _____ .

Als Bonusfrage:

6. Monsterjäger _______ .

 

***LINK zur BABY BESTIARY:***

http://babybestiary.com

***MITMACHEN? Klar, hier die Regeln (Zitat):***

„An jedem Monatsersten stellen Würfelheld oder Greifenklaue in abwechselnder Reihenfolgen fünf Fragen/Lückentexte, welche wir euch bitten auf euren Blogs, in euren Podcasts, in euren Vlogs oder in Foren zu beantworten (bzw. auszufüllen).

Jeder Monat erhält ein Hauptthema, um den sich die Fragen drehen.

Über die Zusendung Eurer Links, per Mail, Kommentar usw. freuen wir uns.

Jeder, der sich die Zeit nimmt, unsere Fragen zu beantworten ist herzlich willkommen.

Die “RPG-Blog-O–Quest” Logos dürfen selbstverständlich in Euren Beiträgen benutzt werden. (alle drei, welches besser gefällt.)“

RPG Blog-O-Quest September 2016

Im September greift Greifenklaue (na sowas …) tief in die Tasche. Allerdings mehr in die Taschen derjenigen, die die Fragen beantworten, denn es geht um Geld.

Die Fragen sind wieder mal ziemlich lang geworden (was mir die Formatierung immer echt übel nimmt), und wieder wurden mehrere Fragen in einer versteckt (was ich witzig finde), aber ich hab sie natürlich belassen, wie sie gestellt wurden.

rpg-blog-o-quest_logo3 Continue reading

RPG-Blog-O-Quest August 2016

Die Fragen zum RPGaDay fand ich in diesem Jahr echt seltsam, auch wenn ich mich bemüht habe, via G+-Community mitzumachen. Ich hab irgendwann nach ein paar Leerlauftagen aufgegeben. Den Karneval der Rollenspielblogs habe ich in diesem Monat auch mal wieder verrafft, aber aller guten Dinge sind drei. Also hier noch fix auf den letzten Drücker meine Teilnahme an der RPG-Blog-O-Quest.

Speis und Trank lautet das Thema für August.

rpg-blog-o-quest_logo3 Continue reading

RPG-Blog-O-Quest Juni 2016

Das Thema der Blog-O-Quest im Juni 2016 ist Science-Fiction.

rpg-blog-o-quest_logo3

Der Würfelheld schrieb in seinem Einleitungsbeitrag mit den Fragen irgendwas davon, dass man sich Wünsche bei der Orga zu Herzen nähme, und so sei dieses Thema entstanden. Ich hab ehrlich gesagt nicht auf dem Schirm, wer sich das mal gewünscht hat, aber ich finde es großartig. Denn besser hätte man mich im Juni gar nicht erwischen können. Aber eins nach dem anderen … 😉 Continue reading

RPG-Blog-O-Quest (Mai 2016)

Nu will ich mich endlich mal an die diesmonatige Blog-O-Quest setzen und stelle fest, dass ich meinen Beitrag von März und April nicht finden kann. Nach kurzer Verwirrung fiel mir dann ein, dass ich die März-Fragen zusammen mit Tsu in dessen Video beantwortet hatte. Und zum April hatte ich mit quasi einer Hand voll Crowdfunding-Erfahrung einfach nicht wirklich was zu sagen. Bevor der Mai mir nun aber tatsächlich durch die Lappen geht, setz ich mich mal ran: Continue reading

RPG Blog O Quest (Februar2016)

Mit wie immer fett markierten Vorgaben der Fragen geht es in diesem Monat um „Spielsysteme„, diesmal wieder im Original beim Würfelheld zu finden.

rpg-blog-o-quest_logo3

1. Welche(s) System(e) spielst Du derzeit?

Aktuell spiele ich DSA 5, Pathfinder, Splittermond und mit Start noch im Februar „Through the breach„. Auf letzteres freue ich mich besonders, denn leider hatte ich den Kickstarter „damals“ zum Rollenspiel zum Tabletop Malifaux verpasst und später lang schlicht keine Gelegenheit gehabt, das mal auszuprobieren. Umso mehr freue ich mich, dass es jetzt soweit ist – und das tatsächlich, ohne dass ich es auch nur in der Runde vorgeschlagen hätte, sondern wirklich rein zufällig. Bin sehr gespannt!

2. Was macht Dein favorisiertes System aus?

  • Regeln, die sich für mich intuitiv anfühlen und gestreamlined sind
  • Schicke Bildchen; ja, es soll bitte hübsch aufgemacht sein
  • Kampfregeln, die mittelmäßig taktische Optionen zu lassen (wenn es zu viel ist, wird es mir wieder zu kompliziert)
  • Regeln für soziale Auseinandersetzungen
  • Möglichkeiten, Würfe zu wiederholen oder in kleinem (!) Rahmen Fakten zu schaffen oder sowas (SchiPs, Bennies, Splitterpunkte, Willpower etc.)
  • Und wenn wir von Favoriten reden, dann hätte ich das alles gern in deutscher Sprache

3. Was war Dein Einstiegssystem und spielst Du dieses noch?

DSA 1 – und ich spiele es wieder, in der 5. Edition halt.

Vor zwei Jahren hielt ich das für unmöglich (großer allgemeiner Fantasywürgereiz dank Übersättigung), vor etwa einem Jahr (nach der Beta) für verkackt – und jetzt bin ich bislang ziemlich happy mit der „Rückkehr“-Möglichkeit für DSA 5.

4. Was muss ein System Setting haben, um Dich zu faszinieren?

Spielregeln machen mich an sich nicht sonderlich an, und wenn, dann am ehesten auf Basis von Punkten, die ich bei 2. schon genannt habe. Darum habe ich die Frage kurzerhand umgetauft.

Für Settings gilt primär, dass sie mich „pingen“ müssen. Ich muss etwas darüber lesen, davon sehen oder hören und sofort diverse Ideen haben, was man damit so spielen könnte (gemeint sind hier eher Geschichten als umzusetzende Charaktere). Das muss auch nicht besonders innovativ und noch nie dagewesen sein, es muss mich einfach nur inspirieren.

Ein paar Schlagworte sind immer gut, um mein Interesse erst mal in eine Richtung zu lenken, zum Beispiel Wasser, Postapokalypse, Expedition, Feen, Zombies. Das sind gute Ausgangsschlagworte (gibt noch ein paar mehr), aber das reicht erst mal nur für einen Blick. „Pingen“ muss es mich trotzdem.

5. Welches System möchtest Du gerne einmal ausprobieren?

Schon länger, aber durch den Kickstarter zu Mutant: Genlab Alpha ziemlich gepusht ist mein Interesse, mal Mutant: Year Zero zu spielen.

Mein Freund hat mich langsam, aber stetig neugierig auf Ryuutama gemacht – und jetzt leitet er es nicht. 🙁

Was mir auch noch fehlt, ist Spielpraxis bei Symbaroum. Aber da bin ich zuversichtlich, dass es in absehbarer Zeit als „ausprobiert“ von dieser Liste verschwindet. 🙂