RSP-Karneval Juni: Dragon-Muffins

Spiele im Kopf organisiert in diesem Monat den Rollenspielkarneval, und das Thema lautet:

Logo_RSPKarneval_Drachen

Leider hat Gloria von Nerd-Gedanken erst kurz vor Abschluss eine wirklich inspirierende Tabelle für den von ihr moderierten Mai-Karneval „Auswüchse der Wissenschaft“ veröffentlicht, sodass ich es da wieder mal nicht geschafft habe, am Karneval selbst teilzunehmen. Und bevor es mir mit den Drachen auch so geht, will ich sofort irgendwas umsetzen, sollte mir was auch nur vage in den Sinn kommen.

Ganz so vage war das folgende nicht, wie euch das Foto verraten mag. In zumindest 1-2 weiteren Artikeln zum Karneval werden demnächst dann noch Rollenspielvignetten und ähnliches rund um Dragonmuffins nachgeliefert.

Clawdeen_Dragon_Muffins_1900

Die Idee war, Muffins beziehungsweise Cupcakes zu kreieren, die mit irgendwelchen „drachenartigen“ Assoziationen zu tun haben. Wie man (vielleicht) auf dem Foto erkennen kann, sind das farblich grün, braun und goldfarben, außerdem Schuppen (Mandelblättchen) und Feuriges (Chili).

Die kann man natürlich einfach so jederzeit verspeisen, sie sind aber auch sehr simpel mal für eine Rollenspielsession oder eine Party (vielleicht zu einem rollenspielerischen Geburtstag, je nach eurer Zeit und euren Fertigkeiten mit kleinen Dracheneiern oder ähnlich aus Marzipan oder Zuckermasse verziert oder so) vorzubereiten.

Das Basisrezept:

120g Zucker
200g Mehl
1 Paket Backpulver (ca. 10g)
1-2 Pakete Vanillinzucker (10-20g)
1/2 Chili, entkernt und püriert
100ml Öl
150ml Hafermilch
1 TL scharfes Paprikagewürz oder 1/2 TL Harissa oder Chiliflocken (nach Belieben)

Vorgehen:

Ofen auf 175°C-180°C (Ober-/Unterhitze)vorheizen.

Muffinblech vorbereiten und (am einfachsten) mit farbig passenden Muffinförmchen auslegen, alternativ gut mit Margarine einpinseln.

Die Zutaten allesamt zu einem Teig verrühren, der am Ende zähflüssig sein sollte.

Den Teig zu etwa 2/3 in die Förmchen füllen.

Muffinblech für 20-25 Minuten in den Ofen, mittlere Stufe, danach erst mal auskühlen lassen.

Topping: Erdnuss-Buttercreme

150g Erdnussbutter (crunchy)
150g Margarine auf Zimmertemperatur
50-100g Puderzucker (wird sehr schnell sehr süß, also nach eigenem Gusto abschmecken und Menge variieren!)

Vorgehen:

Die Zutaten einfach gut miteinander vermixen. Sollte die Masse zu zäh werden (je nach Puderzuckeranteil), 1-2 EL Hafermilch zugeben.

In eine Spritztüte füllen (oder einfach in einen Gefrierbeutel, dessen Spitze ihr später zum Auftragen abschneidet).

Ausgekühlte Muffins nach Belieben damit verzieren.

Weitere Deko:

Natürlich sind das hier nur ein paar Ideen, die ihr auch auf dem Foto entdecken könnt. Eurer Fantasie ist dabei keine Grenze gesetzt. 🙂

Mandelblättchen machen sich super als Drachenschuppen, noch mal mehr, wenn man sie (ohne Fett) etwas anröstet.

Lebensmittelgoldstaub oder grüner Glitter passen ebenso dazu wie Kiwischeiben oder -stücke.

Mit anderen teilen ...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

1 Comments

Leave a Comment.