Clawdeen liest: DSA 5 – Kulturen

Kapitel 5 ist das erste Kapitel des Grundregelwerks, bei dem ich echt mal ein bisschen was zu meckern habe … aber fangen wir mal vorne an.

Zunächst mal mag ich die vorangehenden Infos, die da wären, dass Kulturpakete optional zu erwerben sind, dass die zur Kultur gehörende Sprache und die (logischerweise auf einen Ort beschränkte) Ortskenntnis kostenlos ist, nicht aber die zugehörige Schrift. Mir gefällt auch die Optionalregel der Kulturkunde, die Boni oder Mali bei entsprechenden Proben in der eigenen oder anderen Kulturen gibt.

Aber dann …

In den einzelnen Beschreibungen der Kulturen findet man zuhauf diverse Orte und Gegenden erwähnt, findet von alldem aber keine genauere Beschreibung. Das ist für jeden, der Aventurien kennt, so ziemlich egal, aber für jeden Neuling heißt das, sich gegebenenfalls eine Menge zu ergooglen oder eben den Weltenband zu kaufen bzw. zum jetzigen Zeitpunkt auf das Erscheinen des selbigen zu warten, und zwar insgesamt etwa zwei Monate. Ich mag einfach dieses Auseinanderreißen von Welt und Regeln nicht, in erster Linie dann nicht, wenn beides so eng miteinander verbunden ist. Das hab ich schon bei Splittermond bekrittelt, das mache ich jetzt nicht anders.

Mit besonders viel Weitsicht wurde hier auch nicht geschrieben, denn bei allen möglichen Kulturen werden als auswählbare Geweihtenprofession sechs genannt. Nur sechs? Ja, logisch, denn mehr stehen ja nicht im Grundregelwerk. Wenn durch einen Nachfolgeband dann mal auf 12 gepimpt wurde, stehen im Grundregelwerk aber logischerweise immer noch nur sechs gelistet. Irgendwie blöde, oder? Sinnvoller wäre es gewesen, entweder in diesen Fällen sowas zu schreiben wie „alle“ und nur dort, wo nicht alle zwölf Götter zur Auswahl stehen, einzugrenzen, oder aber konsequent vollständig zu listen, dann aber einen Vermerk einzufügen, dass diese teils erst in späteren Publikationen erläutert werden.

So führt es dazu, dass bei den Thorwalern keine Geweihtenprofessionen angegeben werden, und bei den Norbarden findet man – ebenfalls nicht passend zum zugehörigen Flufftext – zwar Hesinde angegeben, nicht aber beispielsweise Peraine.

Gleiches gilt im Grunde für Zaubererprofessionen. Der Fluff berichtet von den coolen Schamanen der Mohas und Nivesen, von den nordaventurischen Druiden … aber spielbar sind die gar nicht. Der Text fixt also an, lässt einen dann aber im Regen stehen, wenn man denkt: „Ui, cool, so einen will ich spielen.“ Doof.

Und doof finde ich auch die Listen der „bevorzugten“ Vorurteile, die teils nicht nachvollziehbar sind, schon gar nicht, wenn man nicht schon ein paar aventurische Vorkenntnisse hat. Man kann beispielsweise die einzelnen Kulturen nur sehr begrenzt geographisch verorten und einschätzen (siehe oben), und so fragt man sich, wieso die einen Vorurteile gegen Echsenmenschen haben, andere aber nicht, um mal ein Beispiel zu nennen. Es gibt auch in den Flufftexten keine irgendwie gearteten Erklärungen/Begründungen für die angegebenen Vorurteile. Dann kann ich mir auch gleich selbst welche frei Nase raussuchen. Schwach.

Auch ganz beliebt ist in diesem Kapitel der Vergleich von Nostria und Andergast sowie die mehrfach wiederholte Erwähnung, dass beide „Kulturen“ sich ja nicht leiden können. Übrigens wird in beiden Texten, also sowohl zu Nostria als auch Andergast, ebenfalls wiederholt bemerkt, dass es eine nostrische Entsprechung des „Andergasters“, also der Waffe, gibt. Kann mir irgendwer mal sagen, wie man diese Waffe in Nostria nennt? Ich hab echt keine Ahnung.

Ansonsten fallen erneut Begriffe, die nicht erklärt werden und dem Nicht-Aventurier das eine oder andere Rätsel aufgeben könnte. Mindorium wird immerhin als magisches Metall im gleichen Satz beschrieben, der Begriff Bausch taucht jedoch ohne weitere Erklärung auf – übrigens auch ohne weitere Erklärung im gesamten Grundregelwerk.

Naja, insgesamt findet man mit 18 menschlichen, 3 elfischen und 4 zwergischen Kulturen schon eine ganze Menge Auswahl in diesem Kapitel.

Entscheidet man sich für ein Kulturpaket, dann kosten diese übrigens 12 (Mittelreich) bis 38 (Mohas) AP, bei den Elfen 3-55 AP, bei den Zwergen 13-34 AP.

 

Hier findet man übrigens die anderen Kapitel zur Lektüre des DSA 5-Grundregelwerks auf diesem Blog:

Einführung

Grundregeln

Heldenerschaffung I

Heldenerschaffung II

Spezies

Mit anderen teilen ...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

2 Comments

  1. Vielleicht fanden die Autoren, dass der Andergaster in Nostria „Nostrianer“ heißt, zu offensichtlich. 😉

    Vielen Dank für deine Beiträge, ich kann die Kritik voll teilen.

    Reply

Leave a Comment.