RPG-Blog-O-Quest #14: OnePages

Der diesmonatige Beitrag zur RPG-Blog-O-Quest, diesmal bei Greifenklaue zu finden, kommt diesmal relativ fix (na ja), weil … ich dazu gar nicht so viel zu schreiben habe.

rpg-blog-o-quest_logo3

Die Fragen in der Übersicht:

1. Spielst Du Onepage-Abenteuer? Was magst Du an ihnen, wo siehst Du ihre Vor- und Nachteile? {Alternativ: Warum spielst Du keine OnePages?}

2. Mein liebster Onepage _______________. {Link}

3. Neben Abenteuern würde ich gerne mehr ____________________ als Rollenspielmaterial auf einer Seite sehen, weil _________________________________.

4. Wenn ich einen Onepage schreiben würde, müsste unbedingt ______________________ mit rein, weil _____________________________.

5. Als Thema würde ich mir _______________ für den WOPC wünschen, weil _______________________.

Da sie sich so eingebürgert hat, die unabhängige Bonusfrage: In letzter Zeit sprießen Neuankündigungen deutschsprachiger RPGs aus dem Boden {Übersicht z.B. via Tanelorn}. Welches sehnst Du am meisten her?

Los geht’s!

1. Spielst Du Onepage-Abenteuer? Was magst Du an ihnen, wo siehst Du ihre Vor- und Nachteile? {Alternativ: Warum spielst Du keine OnePages?}

Nein, spiele ich nicht, aber einfach deshalb, weil es sich bislang nicht ergeben hat. Grundsätzlich mag ich das Format, weil man alles Relevante auf wirklich einer einzigen Seite findet, und dass man dabei zumeist Lücken mit eigenen Ideen zu füllen hat oder mindestens füllen kann, kommt mir eher entgegen.

2. Mein liebster Onepage existiert noch nicht. Optisch und inhaltlich haben mich schon einige begeistert, genutzt habe ich aber noch keine, wie eben schon erwähnt, was bei der Auswahl eines Lieblings nun mal eine Rolle spielt.

3. Neben Abenteuern würde ich gerne mehr Vignetten und Ortsbeschreibungen als Rollenspielmaterial auf einer Seite, weil ich sowas schlicht gerne lese und mich davon inspirieren lasse.

4. Wenn ich einen Onepage schreiben würde, müsste unbedingt eine Zufallstabelle mit rein, weil mir das gerade spontan so eingefallen ist.

5. Als Thema würde ich mir nichts bestimmtes für den WOPC wünschen, weil ich die Kombination unterschiedlicher Begriffe, die unterzubringen sind, reizvoll finde und das übergeordnete Thema dafür nicht so relevant für mich ist.

Bonusfrage:

In letzter Zeit sprießen Neuankündigungen deutschsprachiger RPGs aus dem Boden {Übersicht z.B. via Tanelorn}. Welches sehnst Du am meisten her?

Ich gehe jetzt mal tatsächlich von der verlinkten Liste aus. Und davon ausgehend bleibt gar nicht so vieles übrig, da mich vieles einfach nicht anspricht oder aber schon in der fremdsprachigen Version vorhanden ist oder erwartet wird.

Übrig bleiben dann vor allem Unaussprechliche Kulte (Cultos Innombrables), Hèros & Dragons (obwohl D&D 5 hier im Regal steht) und Polaris (obwohl das Original hier im Regal steht).

Wenn ich mich an meine Vorsätze für 2017 halte, werde ich davon allerdings keines nächstes Jahr kaufen, da der Vorsatz lautet, 2017 kein neues Spiel anzuschaffen. Wobei man da bei Hèros & Dragons und Polaris natürlich diskutieren könnte, ob das als neu gilt …

 

Mit anderen teilen ...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Leave a Comment.